Hände auf der Bubble ‘herunterchecken’ – Die Kooperation beim Poker

Wenn ein Small-Stack All—In geht, wird in den meisten Fällen das Checkdown die profitabelste Spielweise sein

Es kommt oft in Sit N Go Turnieren vor, dass zu checken viel sinnvoller ist als zu betten, auch wenn das bedeutet, dass wir dem Gegner eine freie Karte geben. In SNG´s geschieht das meistens auf der Bubble (bzw. in der Nähe von ihr), wobei ein Small Stack All-In geht.

Dieser Artikel beschreibt, warum das Check-Down (herunterchecken) einer Hand zusammen mit einem anderen großen Stack profitabler als eine Bet ist. Hier wird Ihnen auch erklärt, wann Sie ein Check-Down besser vermeiden sollten.

Planet Mark's SNG Blueprint: Mein vierteiliger SNG Trainings Kurs (auf Englisch) ist gratis für alle SNG Planet Leser. Damit werden Sie vom Einsteiger zum Fortgeschrittenen und können über $16 pro Stunde verdienen. Zusätzlich gibt es 4 wöchentliche Kurse. Das Feedback war bisher ausgezeichnet. Finden Sie weitere Informationen hier: Planet Mark's SNG Blueprint Test + Anmeldung!

Hier beschreiben wir Ihnen eine gewöhnliche Situation in einem Sit N Go Turnier, bei dem nur 4 Spieler verblieben sind und die Standard Auszahlungsstruktur für 3 Spieler 20% / 30% / 50% beträgt:

  • Spieler 1: 4000 Chips
  • Spieler 2: 400 Chips
  • Spieler 3: 3000 Chips (nachdem der Small Blind von 100 gesetzt wurde)
  • Spieler 4 (Sie): 2500 Chips (nachdem der Big Blind von 200 gesetzt wurde)

Die Action sieht folgendermaßen aus: Spieler 1 foldet, Spieler 2 geht All-In mit 400 Chips, Player 3 callt 300 und Sie halten 6-8 Off-Suit in den Händen.

Das ist eine ideale Situation die 200 Chips zu callen, um zusammen mit Spieler 3 die Hand herunterchecken zu können. Der Call an sich ist aufgrund der guten Pot-Odds schon sehr lukrativ (Sie callen 200 Chips um einen Pot von 1000 zu sehen, damit haben sie Pot-Odds von 5:1), aber der wichtigste Grund, warum Sie hier callen sollten ist folgender: Spieler 3 wird mit Ihnen unter normalen Umständen auf jeden Fall kooperieren, um mit einem CheckDown die Chance auf das Eliminieren von Spieler 2 zu maximieren.

Hände auf der Bubble ‘herunterchecken’ - 888 Poker
Beste seite fur SNGs! 100% Bonus + $88 frei

Mit diesem Schritt werden Sie beide zusammen einen bessere Chance haben, Spieler 2 aus dem Spiel zu werfen. Damit können Sie beide die Plätze erreichen, die schon ausbezahlt werden. Eine Bet kann zu einer Situation führen, in der Spieler 3 am Flop folden muss aber Spieler 2 später noch hätte schlagen können. Wenn Spieler 2 die Hand gewinnt, werden dann noch immer 4 Spieler um die drei Plätze kämpfen und Spieler 2 ist durch den größeren Stack auch wieder gefährlicher für andere geworden.

Ein Checkdown schließt eine unausgesprochene Kooperation mit einem anderen Spieler ein, um den eigenen Profit bzw. den Profit des anderen Spielers zu maximieren. Die Strategie funktioniert in SNG Turnieren genauso wie in Multi-Tisch Turnieren (besonders in großen Poker Satellites!)

Die  Kooperation beim Poker

Es gibt aber Situationen in denen das Kooperationsspiel weniger bedeutend wird als den Pot zu gewinnen:

  1. Der Gegner hat das Co–Op Spiel nicht verstanden und bettet lieber, sogar mit nichts.
     
  2. Sie verfügen über solch eine starke Hand, dass Sie den All-In Spieler auf jeden Fall eliminieren können. (wenn Sie zum Beispiel zwei Paare oder besser floppen)
     
  3. Das Ausscheiden des Small Stacks wird Ihre Gewinnerwartung nicht so bedeutend beeinflussen wie das Gewinnen des Pots. Wenn Zum Beispiel 5 Spieler verbleiben, aber nur der erste Platz ausbezahlt wird (in SNG Satellites), ist die Kooperation nicht von so großer Wichtigkeit, wenn Sie selbst einen Short-Stack haben.
     
  4. Wenn ein Medium-Stack schon mit einem Raise in den Pot eingestiegen ist und danach ein kleinerer Stack All-In geht. Wenn wir die Plätze im obigen Beispiel miteinander vertauschen, wird das Kooperationsspiel nicht mehr sinnvoll sein. Der Medium-Stack hat mit dem Raise vor dem Flop gezeigt, dass er stark ist und der Small-Stack ist danach All-In gegangen. Sparen Sie hier Ihre Chips, es sei denn Ihre Pot-Odds sind wirklich gut. Falls der ursprüngliche Raiser über ein hohes Paar verfügt, wird es wahrscheinlich erst gar nicht zu einem Checkdown kommen.

Eine Hand herunterzuchecken wird oft als ‘stillschweigende Absprache’ bezeichnet, da diese Vorgehensweise am Tisch weder kommuniziert noch irgendwie anderweitig angedeutet werden darf. Während ein Checkdown, das allein auf dem Wissen eines möglichen Zusammenspiels basiert, den Regeln nicht widerspricht (und gleichzeitig sehr profitabel ist), werden User die nachweislich eine mündliche Absprache treffen (sogar in einer Online Chat-Box) von dem jeweiligem Turnier disqualifiziert!

Wenn ein Small-Stack All—In geht - 888 Poker
Beste seite fur SNGs! 100% Bonus + $88 frei

Verwandte Artikel: